Scrollen

Der Aufstieg von
Arika von Helena

Als der Himmel sich auftat und die kriegerischen Engel herabstiegen, mussten die junge Arika und ihre Eltern dabei zusehen wie Freunde und Nachbarn ihre Körper an die Besessenheit verloren, von Schwarzaugen tot geprügelt wurden und im allgemeinen Chaos untergingen. Statt sich vor der umgreifenden Gewalt zu verstecken, versammelte Arikas Familie Doktoren und reiste durch die Straßen von La Jolla, San Diego, um den Verwundeten zu helfen.

Als frühere Chefin der Chirurgieabteilung hatte Arikas Mutter Kali Zugang zur Universitätsklinik, wo die Familie ein Krankenhaus gründete und zu ihrem neuen Zuhause machte. Kali, eine großartige Anführerin, übernahm Verantwortung für die Massen, die in das Krankenhaus strömten und um medizinische Versorgung und Schutz baten. Sie trainierte sie in Erster Hilfe und delegierte Aufgaben, um das gemeinsame Überleben zu sichern. Als Sicherheitsmaßnahme engagierte Kali eine Gruppe von Soldaten, die das Krankenhaus unermüdlich gegen Angriffe der Schwarzaugen verteidigten. Als der Aufruhr fortbestand, plagten die Enklave jedoch Krankheiten und Diebstahl. Die medizinischen Vorräte schwanden rapide bis Arikas Vater Rohit, ein Professor der Biologie, sein Wissen einsetzte, um Medizin aus örtlichen Pflanzen herzustellen. Das brachte die Gruppe zurück zu einer starken Einheit.

La Jolla wurde zum Zentrum für medizinische Versorgung und als Arikas Familie in den Besitz eines Frachtflugzeugs kam, entschied sie ihre Ressourcen über San Diego hinaus zu tragen. Sie rekrutierten eine Gruppe von Piloten und medizinisches Personal und strömten aus auf Barmherzigkeitsmissionen im ganzen Land. Auf dem fremden Gebiet waren sie brutalen Angriffen von Schwarzaugen und Menschen ausgesetzt, schafften es aber mehreren Gruppen von Überlebenden zu helfen – ihre Wunden zu versorgen, ihnen Vorräte zu geben und ihnen zu lernen, wie man Pflanzen zur Ernährung und als Medizin verwendete.

Auf einer Mission in San Francisco erlitt Kali eine manische Phase und trieb ihre Crew in eine prekäre Situation. Um einen Ausbruch von Grippe zu bekämpfen, zwang sie ihr Team mehrere Nächte wach zu bleiben um Impfungen zu verteilen und so viele Patienten wie möglich zu behandeln. Das Resultat war, dass mehrere Crewmitglieder selbst krank wurden und einige Tage in der Klinik, die in einer unbeschützten Zone lag, verbringen mussten. Als eine Horde von Schwarzaugen auf das Krankenhaus zuströmte, erkannte Kali ihre Schuld. Sie lockte die Monster weg von Arika, Rohit und dem gesunden Team und hin zu den Kranken, die sie zusammen mit sich selbst opferte.

Innerhalb eines Jahres führte eine weitere Rettungsmission zum Tod von Arikas Vater. Als ihre Frachtmaschine Helena im Osten von San Diego abstürzte, musste die überlebende Crew das Flugzeug reparieren, konnte es aber nicht verlassen, da sie von Schwarzaugen umzingelt war. Da manche zu schwer verletzt waren, um zu Fuß zu fliehen, entschied Rohit, dass sie alle bleiben, das Flugzeug reparieren und zusammen heimfliegen würden. Als jedoch Markus, ein Feigling in der Gruppe, floh um sich selbst zu retten, verschaffte er den Schwarzaugen Zutritt. Rohit stellte sich gegen sie, wurde aber schnell getötet.

Als ihr Vater in ihren Armen starb, erkannte Arika, dass sie dieses selbstlose Leben nicht länger führen konnte. Wie ihre Mutter, würde sie darum kämpfen, die ihr Nahen zu beschützen, auch auf Kosten anderer. Als klar wurde, dass nur drei Mitglieder der Crew fliehen können würden, traf Arika eine Entscheidung, hart wie jene von Kali. Sie manipulierte den scheinbar fairen Vorgang des Losens, um die zu retten, die ihr am Nächsten standen: Daria und Dr. Brent.

Erzürnt über den Verlust ihrer Eltern beschloss Arika eine neue Familie in La Jolla zu gründen und ihr neues Heim um jeden Preis zu vereidigen. Als Arika Daria und Dr. Brent durch den 56 Kilometer Marsch zurück zu La Jolla führte, stießen sie auf Menschen in Not, doch Arika brachte ihre Gruppe zum Weitergehen. Als böswillige Überlebende sie konfrontierten, erschossen sie die Männer und als Essen und Wasser knapp wurde, plünderten sie die nächste Gemeinschaft. Arika bestand darauf für nichts zu stoppen, um ihr Überleben zu sichern.

Als die Frauen zu Hause ankamen, übernahm Arika sofort die Macht. Die Kriegerkönigin erklärte den Barmherzigkeitsmissionen ein Ende. Ihre Siedlung würde nicht länger der Hilfe und Nächstenliebe gewidmet sein – sie würden eine Stadt von mächtigen Frauen werden, ausgerüstet zum Überleben und dem Schutz ihrer selbst verschrieben. Diese neue Gesellschaft würde Helena heißen, benannt nach dem Flugzeug, das abstürzte und von dem Arika herausstieg als die gebieterische Anführerin die wir heute kennen.

Weiter zu

Kapitel X