Vor 25 Jahren öffneten sich die Tore des Himmels und die Welt endete. Die Engel attackierten gnadenlos und die Menschheit stand kurz vor dem Aussterben. Aus der Asche des Vernichtungskrieges entsprangen neue Städte und mit ihnen neue Hoffnung. Dominion: Enthüllungen erkundet die Facetten dieser Welt ebenso wie die Vergangenheit der Engel, die eine dauerhafte Bedrohung bleiben.

Tritt ein
Scrollen

Die Erzengel

Die Erzengel Familie besteht aus vier Geschwistern: Den Zwillingsbrüdern Michael und Gabriel und deren Zwillingsschwestern Uriel und Raphael. Jeder Erzengel verkörpert eine bestimmte Rolle innerhalb der Familienstruktur: Michael Das Schwert, Gabriel Das Herz, Uriel Die Künstlerin und Raphael Die Weise.

Die Familie funktionierte mit ihren Höhen und Tiefen über Jahrhunderte. Als jedoch der Vater verschwand und der Himmel sich versperrte, kamen neue und mächtige Risse an die Oberfläche. Die Geschwister trennten sich und jeder versuchte auf seine Art den Vater zurückzuholen. Gabriel versuchte mit dem Vernichtungskrieg die Menschheit auszulöschen. Er war überzeugt, dass sie den Vater fortgetrieben hatten. Michael wiederum machte es sich zur Aufgabe die Menschen zu beschützen und sie mit der Hilfe des Auserwählten zu retten. Darauf bedacht sich nicht in Gabriels Krieg einzumischen erklärten Uriel und Raphael ihre Neutralität. Mit der Zeit schlug sich Uriel jedoch auf Gabriels Seite. Von Raphael fehlt bis heute jede Spur.

Michael

DAS SCHWERT

Stark und mutig verbrachte der Erzengel Michael sein Leben als das Schwert Gottes und führte treu jegliche Anordnungen seines Vaters aus. Als logisch denkender Krieger war es für Michael klar, dass die Menschheit – Gottes geliebte Kreation – beschützt werden musste, um Seine Rückkehr zu erreichen. Überzeugt davon erklärte er seinem Bruder Gabriel den Krieg, der seinerseits versuchte die Menschen auszulöschen.

Michael verkörpert den ergebenen Kämpfer Gottes. Obwohl seine Überzeugung auf echtem Glauben beruht, führt sie oft zu extremer Gewalt, etwa in der Schlacht von Jericho. Als eine von vielen Städten in der Gegend von Canaan, war Jericho den Israelis von Gott versprochen worden. Vor ihrer Befreiung wurde das Auserwählte Volk jedoch von den Einwohnern Jerichos versklavt, die begonnen hatten falsche Idole anzubeten. Gott sandte Michael, sein treues Schwert, der „[...] alles in der Stadt, Männer wie Frauen, Jung wie Alt, Ochs, Schaf oder Esel, mit der Klinge seines Schwerts zerstörte... [Er] brannte die Stadt mit allem darin nieder.” Die Befehle seines Vaters gehorsam befolgend umzingelte Michael die Stadt, trieb alle Heiden in den Wahnsinn, riss die Mauern nieder und löschte alles aus, was ihm in die Quere kam. All das im Namen Gottes.

Diesem unglaublich loyalem Soldaten, dem seine Pflicht das Wertvollste ist, ist keine Distanz zu weit, keine Herausforderung zu schwierig. Nichts kann Michael von der Erfüllung seiner Mission abbringen.

Gabriel

DAS HERZ

Gabriel versucht zwanghaft Gottes Gefallen zu finden. Getrieben von Emotion und Impuls erschafft er allerdings auch seine eigenen Regeln und wendet sich dem Bösen zu. Davon überzeugt, dass das Auslöschen der Menschheit den Vater zurückbringen würde, stellte er sich gegen seine Geschwister, versammelte eine Armee Niederer Engel um sich und erklärte den Vernichtungskrieg.

Von seiner Leidenschaft geblendet unterschätzte er die Menschheit, die seine Armee besiegten und ihm 25 Jahre später noch immer standhalten.

Von Gefühlen getrieben erweisen sich seine Taten, wie seine Loyalität als unbeständig. Gabriels Herz brachte ihn dazu die Menschen mitunter zu beschützen statt anzugreifen. Tief beunruhigt wegen der Israelis, die hoffnungslos unter dem Joch Ägyptens litten, war es Gabriel, der seinem Vater vorschlug Moses als brennender Busch zu erscheinen, um ihn dazu inspirieren sein Volk aus der Sklaverei in das Gelobte Land zu führen.

Unfähig über seine gescheiterte Liebe zur Menschheit hinwegzukommen, kämpft Gabriel weiter für deren Zerstörung.

Uriel

DIE KÜNSTLERIN

Uriel, eine brennende Liebhaberin menschlicher Kunst und Kultur, vergräbt sich hinter Büchern, Musik, Malerei und Tanz. Durch ihre mächtige Fähigkeit zur Inspiration, gilt sie als Muse für große Denker und Künstler.

Sie half Plato Die Republik zu bilden, stand neben Michelangelo als er David erschuf und ihre Affäre mit Beethoven inspirierte dessen Fünfte Symphony.

Zu Zeiten der alten Ägypter, lies sich Uriel, durch die Schönheit und die Macht von Kleopatra geblendet auf eine romantische Beziehung mit der menschlichen Königin ein. Während ihre Affären mit Künstlern und Philosophen menschliche Meisterwerke zum Vorschein brachten, führte ihre Einmischung in die Welt der Menschen mit Kleopatra zu weit. Sie regierten gemeinsam eine Dynastie. Als sich Kleopatra Marcus Antonius zuwandte, beging Uriel geblendet von Macht und überwältigt vom Verrat ein Verbrechen aus Leidenschaft. Sie inszenierte den Doppelselbstmord des Paares, tötete die Frau, die sie liebte und veränderte den Lauf der Geschichte für immer.

Unfähig die Lücke zu füllen, die Kleopatra hinterlassen hatte, sehnt sich Uriel nach menschlichen Beziehungen. Ihre tiefe Verbundenheit mit der menschlichen Seele ist ein zweiseitiges Schwert, gleichzeitig ihre größte Stärke und gewaltigste Schwäche.

Raphael

DIE WEISE

Raphael ist die weise Schülerin unter ihren Geschwistern, die Intelligenz über alles stellt. Anders als ihr sentimentaler Zwilling strebt Raphael nach Aufklärung. Sie glaubt, dass man menschliche Intuition messen und so Gründe für vergangene Geschehnisse verstehen und zukünftige Entwicklungen vorhersehen kann.

Vor einem Millennium musste Raphael einen Rückschlag in ihrem kalkulierbarem Denken verkraften. Sie widersetzte sich dem Befehl ihres Vaters als sie dem Babylonischen König Belsazar erschien und seine Truppen vor dem Fall von Babylon warnte, der am darauffolgenden Tag kommen sollte. Die Legende sagt, dass die “Hand Gottes” während eines betrunkenem Festes auftauchte und eine für Jedermann sichtbare Prophezeiung an die Wand schrieb. Die Wahrheit jedoch ist, dass dies Raphael war, die in ihrer unstillbaren Neugier herausfinden wollte, wie die Menschen auf den bevorstehenden Niedergang reagieren würden. Der Vorfall erzürnte ihren Vater und lies ihre Geschwister fürchten, was Raphael mit der Macht eines Gottes tun würde.

Trotzdem strebt Raphael weiter danach, ihr Wissen über menschliche Entschlossenheit zu vervollständigen. Sie hat sich jedoch seit dem Beginn des Vernichtungskrieges nicht blicken lassen.

DIE GABEN

Man sagt, der Vater hätte jedem seiner Kinder ein Geschenk hinterlassen, jedes mächtiger als das vorherige. Uriel erhielt die Apokryphen, ein uraltes Buch mit den Schriften des ersten Propheten, der einen Engel vertrieb.

Raphael ist die Prophetin mit der Fähigkeit zukünftige Ereignisse vorherzusehen und wusste daher auch als Erste vom Auserwählten. Michael erbte die Markierungen seines Vaters, die er selbst an Jeep und dann an Alex weitergab. Gabriels Gabe ist ein großes Mysterium, jedoch wird vermutet, dass es sich dabei um das großzügigste Geschenk des Vaters handelt.

DER EINE

SOHN DES MORGENS

Der Sohn des Morgens, besser bekannt als Luzifer, war Gottes erstgeborener Sohn und wird als mächtigster Erzengel gesehen.

Im Angesichts Gottes erschaffen, sagt man, dass Luzifers Ambitionen sich genau gegenteilig zu jenen seines Vater entwickelten und dass dies der Grund für sein Verschwinden vor Jahrhunderten war. Wie seine jüngeren Geschwister ist auch Luzifer gesegnet mit enormen Fähigkeiten, allerdings ist unbekannt wie er diese genutzt hat.

Weiter zu

Kapitel II